Wussten Sie schon?

"Warum ich dankbar für meine Angsterkrankung bin"

August 8, 2017

 

Eine Krise als Chance nutzen! Es hat meist einen Grund, warum der Körper uns Grenzen setzt. Diese machen sich manchmal in Form von völligem ausgebrannt sein, dem sogenannten Burnout oder manchmal als Panikattacken oder Angstzustände bemerkbar. Und die Liste der Krankheiten kann noch weiter geführt werden. Wichtig ist den Grund aufzuspüren und im Leben etwas zu ändern. 

 

"Januar 2016. Ich habe gerade das wohl schwierigste Jahr meines bisherigen Lebens hinter mir gelassen. 2015 habe ich endlich meinen Job gekündigt, der mir eigentlich von Anfang an nicht gut getan hat.

Meine Angsterkrankung, die sich über die Zeit in diesem Job entwickelt hat, hat sich nach meiner Kündigung erstmal so richtig ausgetobt. „Stress weg? Na dann können wir zwei uns jetzt ja mal richtig nahe kommen“ – hat sie sich wohl gedacht. Dabei hatte ich erwartet, dass mit der Kündigung schlagartig alles besser werden würde." ein Bericht von Suzanne Frankenfeld

 

Lesen Sie hier mehr: 

https://www.adios-angst.de/dankbar-fuer-angsterkrankung/

 

 

 

 

Please reload

Featured Posts

http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article150817908/Warum-man-im-Job-manchmal-loslassen-sollte.html

Warum man im Job manchmal loslassen sollte

June 10, 2015

1/2
Please reload

Archive
Please reload

089 - 55 89 26 97

praxis@benita-feller.de

Münchner Freiheit 20

80802 München

  • Grey Facebook Icon