Wussten Sie schon?

"Es gibt Grenzen für die Intimität"

"Dr. Ruth" praktiziert täglich das Gespräch über Sexualität, findet aber, dass es Grenzen der "Übersexualisierung" geben sollte. Die ständige Bilderflut habe Auswirkungen auf das Sexualleben. Westheimer kritisiert im Gespräch mit Deutschlandfunk Kultur auch Verfallserscheinungen der Werbebranche beim Thema Sexualität.

"Mich stört, dass ich im Taxi sitze in New York und da kommt dann eine Reklame für Unterhosen. Und dann sieht man, dass der Mann eine Erektion hat. Mich stört das. Ich bin altmodisch. Ich spreche so offen über Sex. Aber ich finde, das hat jetzt irgendwo die Grenzen überschritten. Wir wissen alle, dass Sex sich verkauft. Aber irgendwo hat man vergessen, dass es auch eine Grenze gibt."

Lesen Sie hier mehr:

http://www.deutschlandfunkkultur.de/sex-therapeutin-ruth-westheimer-es-gibt-grenzen-fuer-die.970.de.html?dram:article_id=397451

Featured Posts
Archive