Wussten Sie schon?

Burnout: Die Schattenseite der Digitalisierung

"Moderne Technologien erleichtern uns das Leben jeden Tag – beruflich wie privat. Doch die Digitalisierung hat nicht nur gute Seiten, sie macht auch krank. Die Zahlen sind erschreckend: Mit 37 Prozent sind psychische Erkranken wie Depressionen und Burnout der häufigste Grund für Berufsunfähigkeit. „Im Vergleich zu vor zehn Jahren ist das eine Zunahme von 40 Prozent“, alarmiert Amar Banerjee. Er ist Mitglied der Geschäftsleitung des Versicherungskonzerns Swiss Life, der die Studie in Auftrag gab. Häufig genannte Gründe sind Stress, Leistungsdruck und eine mangelhafte Work-Life-Balance. Es scheint, als seien Burnout und Co. immer populärer werdende Modekrankheiten. Schließlich mussten die Mens

"Die neue Normalität" - Wirklich?

Lassen Sie sich vom Gerede von der „neuen Normalität“ nicht irritieren. Für die Arbeitswelt hat die Reise in die digitale Zukunft längst begonnen. Die Krise hat nur offenbart, was noch alles vor uns liegt – und was auf keinen Fall normal sein sollte. Die Corona-Krise traf Firmen wie ein unangekündigter Kurztest, wie er der Schule so gefürchtet wird. Unternehmen, die schon in den vergangenen Jahren damit begonnen hatten, Homeoffice-Regelungeneinzuführen, Arbeitsplätze zu mobilisieren und die Arbeitsweise der eigenen Mitarbeiter zu digitalisieren, konnten sich auf die Ausnahmesituation rasch einstellen, der Rest wurde kalt erwischt. Seitdem arbeiten viele unter Bedingungen, die sie sich vor dr

Digitaler Burnout - Wenn jede neue Mitteilung weh tut

"Digitaler Burnout ist keine medizinische Diagnose, sondern das Phänomen, durch ständige Erreichbarkeit und einer nicht enden wollenden Informationsflut aus verschiedenen digitalen Kanälen irgendwann emotional erschöpft zu sein. Angstzustände, Panikattacken, Depression, Schlafstörungen ect. können die Folge sein. Das passiert immer öfter, Unternehmen sollten frühzeitig gegensteuern. Gibt man den Begriff „Digitaler Burnout“ in eine Suchmaschine ein, geht es meistens um den übermäßigen Gebrauch von Handys durch Kinder und Jugendliche. Doch wenn eine medizinisch anerkannte Krankheit (Burnout) mit dem Wandel zu einer Digitalisierung der Gesellschaft in Zusammenhang gebracht wird, müssen auch Erw

Das könnte für Sie interessant sein!
Archive