top of page

Wussten Sie schon?

Konfliktscheu oder Harmoniesucht - Was kann ich tun?

Hinter der Angst vor Konflikten steht oft die Angst vor Ablehnung, vor Verlust oder dem Ganzen nicht gewachsen zu sein. Also kein Vertrauen in mich. Diese Angst kann das persönliche Wachstum, positive Veränderungen und harmonische Beziehungen blockieren. Bei einem Konflikt geht es oft um Auseinandersetzung mit dem Anderen, mit einer anderen Meinung. Und hier sollte man sich fragen: Wie kommt es eigentlich zum Streit? Kommt es nicht zum Streit erst, wenn man die andere Meinung nicht akzeptiert und dem anderen seine Meinung aufdrängen möchte oder seine Meinung verteidigen muss? Wenn man die Meinung es anderen einfach mal so stehen lassen kann, ohne dass man sie gut und richtig finden muss! Sondern vielleicht interessiert die Blase des anderen hinterfragt, sodass er sich als Mensch akzeptiert fühlt und so die Meinungspluralität annimmt. Dann muss es nicht zum Streit kommen, sondern zum konstruktiven Austausch von unterschiedlichen Sichtweisen.

Konfliktscheue Menschen haben oft Angst vor dem Streit, der entstehen könnte. Daher sollte man die Sichtweise dazu anschauen und öffnen. Öffnen, dass es nicht um die eine Meinung geht, sondern um den Austausch unterschiedlicher Vorstellungen. Und das ist ok!

Gleichzeitig sollt hier das Innere Kind aufgebaut werden, sodass Selbstvertrauen und Selbstakzeptanz gestärkt werden.

Hier ist es wichtig, auf unterschiedlichen Ebenen zu arbeiten. Einmal die Verhaltensebene, die Vergangenheit mit schlechten Erfahrungen und der Umgang in der Gegenwart im Hier & Jetzt sowie das Innen und das Außen mit all den engen Sichtweisen.


Hier einige interessante Artikel dazu:






Comments


Featured Posts
Archive
bottom of page